Das Gästebuch wird zum 1.2.2016 geschlossen, der onetwomax.de Gästebuch Dienst wird abgeschalten. Danke für alle die uns unterstützt / besucht haben.
Gästebuch in Memoriam "Fritz W. Linzen"

Fritz W. Linzen - Forum - 4 Personen sind seit dem 18.Mai 2005 eingetragen. -
Name:
E-mail:
URL:
ICQ:
Herkunft:
Telefon:
Bewertung:
Message:
   

Margret Budde
aus Köln schrieb am 28.Mai 2005 um 23:33 Uhr:
Sehr geehrter Herr Schaefler,
ich habe mit großem Interessen den Zeitungsartikel und nun auch die Internetseiten gelesen.
Ich habe auch einige Briefe von Urgroßonkeln, die um 1830 und 1848 nach Amerika ausgewandert sind.
Mit meinen Recherchen bin ich soweit gekommen, dass mir Fotos von den Grabsteinen
der 1. Generation zugeschickt worden sind.
In einem sehr interessanten Brief wird die Teilnahme an einer Büffeljagd
und die Begegnung mit Indianern beschrieben.
Die Briefe sehen Ihren Briefen in Papier und Schrift sehr ähnlich.
Es ist eine spannende Geschichte. Ich wünsche Ihnen noch viel Freude dabei
und werde ihre Veröffentlichungen mit Interesse lesen.
Gruß M. Budde

Anzeige / Angebote
schrieb am 24.August 2017:

Ingrid Bahß
aus Werben jetzt Köln schrieb am 18.Mai 2005 um 22:39 Uhr:
Lieber Christoph,
wir kennen uns durch Christiane Bengsch aus Magdeburg, der JVA-Gesprächsgruppe und einem Besuch bei Dir in der Hospeltstr.
Dieses Mal will ich Dir auf eie Schnelle sagen, wie gespannt ich darauf bin, mehr über Dein Spurensuche-Vorhaben zu lesen. Eine tolle und spannende Sache.
Also bis dann
Ingrid (Bahß)

Udo Moersch
aus Köln schrieb am 18.Mai 2005 um 20:37 Uhr:
http://www.kleinbuch-verlag.de
Hallo Herr Schaefler,
ich habe den Artikel im Stadtanzeiger mit Interesse verfolgt.
Sehr spannende Geschichte. Da ich mich ein wenig mit alten Forschungsreisen und Reiseerzählungen aus dem 19. Jahrhundert beschäftige, finde ich die Briefe von Fritz W. Linzen wirklich erhaltenswert.
In meinem Kleinverlag erschien im Jahre 2003 das Buch "Quer durch Marokko - Anno 1861" von Gerhard Rohlfs, welches noch in diesem Jahr neu aufgelegt wird.

Gruss aus Köln
Udo Moersch

Thomas Berscheid
aus Köln schrieb am 18.Mai 2005 um 10:28 Uhr:
http://www.thomweb.de
Es geschehen noch Zeichen und Wunder!
Da lese ich die online-Ausgabe des Stadtanzeigers und werde an frühere Zeiten bei FLoK erinnert. Hätten wir uns seinerzeit denken können, daß beim konservativen Stadtanzeiger ein Artikell über die Arbeit von Christoph Schaefler erscheint, der sich seit Jahrzehnten für die Demokratisierung der Medien einsetzt? Ich war überrascht.
Christoph, viele Grüße und es ist ein sehr gutes Werk, das du mit dieser Dokumentation deiner Familiengeschichte vollbringst!
Thomas

Dieses Gästebuch wurde 23248 mal aufgerufen, davon 40 mal in diesem Monat.

Seite: 1 von 1




Powered by OneTwoMax
Jetzt kostenlos bei OneTwoMax: